Meldung vom 05.07.2013

die berühmte Astrophysikerin Margherita Hack ist tot

Am vorigen Samstag ist in Triest die berühmte italienische Astrophysikerin Margherita Hack verstorben. Sie hatte erst 2 Wochen zuvor ihren 92. Geburtstag gefeiert. Berühmt wurde sie unter anderem als erste Frau in Italien an der Spitze eines astronomischen Observatoriums. Geboren in Florenz galt ihre Liebe zeitlebens den Sternen. Daher auch ihr Spitzname: "la signore delle stelle". Der Asteroid 8558 Hack ist nach ihr benannt. Sie war fast ihr ganzes Leben  politisch  aktiv: im Kampf für die Rechte der Frauen: zum Beispiel die Legalisierung der Abtreibung von 1978, als Atheistin als häufige Kritikerin gegen den Einfluss der katholischen Kirche auf die italienische Politik, als überzeugte Kommunistin. Sie kämpfte unter anderem gegen Kernkraftwerke, für Tierrechte und für die Rechte der Homosexuellen. Als Schriftstellerin schrieb sie viele bekannte populär-wissenschaftliche  Bücher. Berühmt auch ihr offener Brief an Berlusconi von 2009, in dem sie ihn bat, sich der Justiz zu stellen, um dem Verfassungssatz: "Das Recht ist gleich für alle"  Recht zu verschaffen. Auch in jüngerer Zeit äußerte sie sich zur italienischen Politik, als sie Beppe Grillo vorwarf, sich wie ein Kasper zu benehmen und statt die große Chance, die er gehabt habe, zu nutzen, nur herumzuschreien. Eine große Italienerin ist von uns gegangen.  www.margharitahack.weebly.com


Friederich II

Friederich II

Der einer deutsch-sizilianischen Verbindung entstammende Kaiser Friederich II profitierte von seiner deutsch-italienischen Herkunft.

CELI - ZERTIFIZIERUNG

Der Deutsch-Italienische Kulturkreis/Circolo Culturale Italo-tedesco (CCIT) führt in Kooperation mit dem Sprachenzentrum der RWTH Aachen die Zertifizierung des CELI durch und ist von der Universität von Perugia als Prüfungs- und Vorbereitungs-zentrum für die Prüfung CELI amtlich anerkannt. >>> mehr


Sprachenauswahl