Meldung vom 08.06.2013

Die Italiener sparen sich den Urlaub in der Krise

Laut einer Umfrage des Unternehmerverbandes Confesercenti werden 2013 nur noch 58% der Italiener sich einen Sommerurlaub leisten. Im Vergleich zum letzten Jahr ein erneuter Rückgang. Waren es im letzten Jahr noch zwei von dreien, die in  Urlaub fuhren, waren es 2010 gar 80%. Auch ist die zu Verfügung stehende Summe von 1056 Euro pro Person auf 951 Euro zurückgegangen. Da die Italiener traditionell in Italien Urlaub machten, trifft dies die gesamte Tourismusbranche. Die Reiseweltmeister scheinen aber nicht zu sparen. Etwa 50 Millionen der 81 Millionen Deutschen fahren 2013 in Urlaub. Als immer noch  beliebtes Urlaubsziel steht auf dem 3. Platz: Italien mit 12 % hinter Deutschland und Spanien. Aber auch der durchschnittliche Deutsche gibt nur 1051 Euro im Schnitt aus.

 

 

 

 


Friederich II

Friederich II

Der einer deutsch-sizilianischen Verbindung entstammende Kaiser Friederich II profitierte von seiner deutsch-italienischen Herkunft.

CELI - ZERTIFIZIERUNG

Der Deutsch-Italienische Kulturkreis/Circolo Culturale Italo-tedesco (CCIT) führt in Kooperation mit dem Sprachenzentrum der RWTH Aachen die Zertifizierung des CELI durch und ist von der Universität von Perugia als Prüfungs- und Vorbereitungs-zentrum für die Prüfung CELI amtlich anerkannt. >>> mehr


Sprachenauswahl